ackercrowd-header-main

PILOTPROJEKTE

Bauern und Bäuerinnen können lebendige Böden aufbauen, Kohlenstoff speichern und das Wasserhaltevermögen erhöhen. Sie können Landschaften durch kleinflächigere Strukturen aus Mischkulturen und Baumfeldwirtschaft umgestalten. Sie können widerstandsfähige und artenreiche Öko-Agrar-Systeme schaffen.

Dafür entwicklen wir einen Baukasten, immer angepasst an die Bedarfe der Höfe, um Überforderung zu vermeiden. Wir zeigen die unterschiedlichen Ansätze unserer Systeme, wie Größe oder Komplexität, in unseren Pilotprojekten in Brandenburg und Sachsen-Anhalt und machen sie so erlebbar:

ESSBARE WINDSCHUTZHECKE

Schutz, Wind bremsen, Wasser halten, Speicher, Nahrung, Grünschnitt, Tau, …

Mit der Schutzhecke entsteht eine Verbindung von Arten-, Wind- und Erosionsschutz, mit neuen Lebenswelten für Insekten, Vögel und Kleintiere. Die Wuchsleistungen auf der umliegenden Ackerfläche wird verbessert, durch Windschutz, Verminderung des Bodenabtrages und Verbesserung des Wasserhaltevermögens.

Eberesche, Kornelkirsche, Kupfer-Felsenbirne und Beinwell können Basis der essbaren Schutzhecke sein. Kopfbäume ihre urtypischen Nachbarn.

Als Garnitur in vertikaler Wuchsrichtung kommen beispielsweise der Kaukasische Spinat, die sibirische Mini-Kiwi und Weinreben hinzu. Das Gedeihen dieser wärmebedürftigen Kulturen, verdanken wir dem Mikroklima das durch die Basis entsteht.

Wir haben auf dem Ökohof Waldgarten eine essbare Windschutzhecke realisiert. Der Waldgarten befindet sich in Brandenburg, genauer im Landkreis Prignitz. Die hat es in sich, viele leckere Früchte nämlich und bewahrt den Acker vor Erosion durch Wind. Klickt auf das Video.

FOOD FOREST MIT MARKTGARTEN

Vielfalt, Komplexität, Symbiose, Großes und Kleines,
vertikal & horizontal, …

Ein Food Forest ist naturnahes Ökosystem mit kleinflächiger Artenverteilung über verschiedene Schichten, das Ressourcen wie Raum, Licht und Wasser besser als die herkömmliche Art der Landwirtschaft ausnutzt und eine sehr hohe Artenvielfalt aufweist.

Es erfordert gärtnerische Erfahrung bei Planung, Aufbau und Pflege. Dafür erhält man ein vielfältige Ernte über den gesamten Jahresverlauf. Herznuss, Percoche, Trazel, Maibeere, Shallon, Schokoladenwein, Guter Heinrich oder Teefenchel sind alle Teil der enthaltenen Artenvielfalt.

Ein integrierter Marktgarten nutzt die produktiven Lichtungsflächen mit günstigem Kleinklima für einen Anbau von qualitativ hochwertigem Obst und Gemüse.

BAUMFELDANBAU MIT GANZHEITLICHEM WEIDEMANAGEMENT

Struktur, Fläche, Windschutz, Mikroklima, Umgestaltung, Grünfutter, Nährstoffe, Boden aufbauen, …

Bei diesem System werden großflächig Waldgartenstrukturen mit Weideflächen, Tierhaltung sowie dem Anbau von Acker- und Gemüsekulturen kombiniert.

Die Waldgartenpflanzung besteht aus mindestens 20 Meter breiten Streifen z.B. aus Edelkastanie, Süßeiche und Walnuss und dazwischenliegenden 30 Meter breiten Weide-, Acker- und Gemüseflächen in rotierender Abfolge. Diese Flächen unterliegen einem jährlichen Wechsel. Die Weideflächen werden angelehnt an das Konzept des „Holistic Farming“ nochmals in verschiedene Weideabschnitte unterteilt.

Angesichts der aktuellen ökonomischen wie politischen Rahmenbedingungen braucht es Rückhalt aus der Gesellschaft. Darum gibt es die Ackercrowd!

Für unsere Pilotprojekte,
den Aufbau der Ackercrowd Struktur und
das selbstragende Finanzierungssystem benötigen wir
eine Anschubfinanzierung und eure Hilfe!

Unterstütze unsere Pilotprojekte

Unterstütze uns mit Zeit und Energie

Unterstütze den Strukturaufbau mit einer Spende